Einhub und Montage der Verbindungsbrücke Skywalk in Hamburg am neuen Bahnhof Elbbrücken

Verbindungsbrücke „Skywalk“ – Einhub

Die Verbindungsbrücke „Skywalk“ wurde in zwei Teilen am neuen Bahnhof Elbbrücken in Hamburg eingehoben. Der Einhub des ersten Teils erfolgte in der Nacht vom 17.5. auf den 18.5.2018. Zwei Tage später erfolgte der Einhub des zweiten Brückenteils. Nach Fertigstellung überbrückt der Skywalk etwa 65m von der neuen U-Bahn-Station bis zum neuen S-Bahnhof. Bis zu 20.000 Fahrgäste werden den Skywalk täglich nutzen.

Im Folgenden sehen Sie eine Dokumentation zu Transport, Einhub und Montage des Skywalk.

Projektvideo

Das offizielle Video der Hochbahn Hamburg zur Verbindungsbrücke "Skywalk".

17.5.2018: Einhub Teil 1

Am 17.5.2018 wurde der erste Teil der verbindungsbrücke von der Werft in Finkenwerda über die Elbe zum neuen Bahnhof Elbbrücken gebracht. Der Transport erfolgte mit einem Schlepper/Ponton und Tiefladern.

In der Nacht vom 17.5. auf den 18.5.2018 wurde der erste, etwa 36m lange Teil der Verbindungsbrücke eingehoben und montiert. Dieser Brückenabschnitt überspannt die Straße Freihafenelbbrücke in etwa 9m höhe.

Der Einhub erfolgte zwischen 1Uhr und 4Uhr nachts, weil nur in diesem Zeitraum keine Züge fuhren und die Oberleitungen abgeschaltet werden konnten.

Nachdem geprüft und bestätigt wurde, dass die Oberleitungen kein Strom führen, konnte der Einhub beginnen. In nur drei Stunden wurde der „Skywalk“ fertig eingehoben und montiert.

FotoVideo vom ersten Einhub

Die Brücken wurden voll verglast eingehoben. Lediglich an den Verbindungsstellen mußten nachträglich Gläser eingesetzt werden.

Insgesamt wurden im "Skywalk" nach Fertigstellung 300 Glasscheiben verbaut, die zusammen 33Tonnen wiegen.

19.5.2018: Einhub Teil 2

In der Nacht vom 19.5. auf den 20.5.2018 wurde der zweite Teil der Verbindungsbrücke „Skywalk“ am Bahnhof Elbbrücken eingehoben und montiert. Der zweite Teil der Fußgängerbrücke ist etwa 26m lang und überspannt die Fernbahngleise.

Einhub und Montage dauerten auch in dieser Nacht nur etwa drei Stunden.

ZeitrafferVideo vom zweiten Einhub

Presseberichte

Hamburg
Süddeutsche Zeitung dpa Skywalk Video